Donnerstag, 24. Mai 2007

Plakat für "Mr. Pilk's Irrenhaus"


Wie kann man den Nordpol möglichst schnell enteisen? Sind Psychiater heilbar? Kann man Zecken dressieren? Wird Amoklauf olympische Disziplin? Ist diese Welt noch guter Hoffnung? Menschen im Abendland quälen sich täglich mit Fragen dieser Art und ringen um Antworten, die möglichst beruhigend sind. Alle. Außer Mister Pilk. Henry Pilk ist immer auf der Suche nach seiner wahren Identität. Wer bin ich? Und, wenn ja, warum? Sein Leben ist ein ständiger Selbstmordversuch. Wieder und wieder gelingt das Sterben nicht. Also schreibt er. Nachts im Casino auf Servietten, im grauen Morgen auf den Rand der Vortagszeitung. - In ihrem „freien Projekt“ begibt sich Friederike Ziegler an den Rand der Abgründe für Sie!
Premiere 15.06.2007 22:00 Uhr - Kulturinsel Halle im Hof
Plakat Detail (20 Cm Abstand)
Der Witz an dem Plakat ist das es nur auf die Ferne deschifrierbar ist. Ausgang war eine Bildstörung.