Donnerstag, 28. Februar 2008

Mekong Monster Tour


Nach 16 Stunden Mopedfahren kreuz und quer durchs Mekong Delta (ca. 650 km) liege ich platt mit brennendem Gesäß im Hotelzimmer vor der Kiste.

Leute die dringend Stress brauchen, mal ihre Angstgrenzen austesten möchten oder Interesse an Nahtoderfahrungen machen möchten empfehle ich hier eine ausgiebige Nachtfahrt auf der Schnellstraße im Delta. Alles eine Art Wilder Westen auf der Autobahn mit vielen drängelden LKWs, den Faustregeln - Der größere (oder der mit der lauteren Hupe) hat Vorfahrt- & -Wer bremst verliert- sowie Fussgängern (!) und mitten auf der Fahrbahn wendenden Mopeds in den Nebenrollen. Das ganze jetzt 4 Stunden lang im Dunkeln ist ein großes Vergnügen oder nennen wir es "eine Erfahrung"


Straßenschilder nach denen man fahren muss wenn man keine Straßenkarte vom Delta auftreiben kann.

Reisfeld plus Kokoshain in der Mittagspause

Irgendwann sieht man dann auch selbst aus wie die Straße. Möchte nicht wissen wie meine Nase bzw Lunge nach der Reise von innen aussieht. Sehr fein ist der Staub hier nicht.

Beim Übersetzten mit einer der vielen (ausgemusterten Öresund-)Fähren