Dienstag, 4. März 2008

Robinson Wursto

Heute mit dem Schnellboot ans Meer gefahren. Im Reisegepäck war ledigtlich Geld und das olle Handy von dem die folgenden hochqualitativen Bilder stammen.
Angekommen, bin ich dort einen Berg zunächst auf ausgetretenen Pfaden hochgekraxelt, bis mich ein netter Soldat auf die militär. Sperrzone aufmerksam machte und mir das weiterwandern auf dem Dschungelpfad untersagte. Er verwies dagegen freundlich auf die anliegende Steilwand. Habe mich dann ein paar Stunden erfolgreich im Freeclimbing versucht.
Vom Gipfel bin ich dann Richtung Meer abgestiegen....
und hatte dann abseits einer Schnellstraße einen Strand, mit Sand, Palmen etc. ganz für mich allein. Eine feine Brandung die mir desöfteren die Beine beim Planschen wegriss inklusive. 20 km weiter beginnt dann das vietnamesische El Arenal.