Samstag, 1. März 2008

Wow wow

Heute im Hunderestaurant zu Abend gegessen. Der Geruch im gesamten Lokal war dem eines regennassen Vierbeiners sehr nahe. Der Geschmack des Fleisches liegt irgendwo zwischen Pferd und Wild. Am besten haben die kleinen gegrillten Rippchen geschmeckt. Zu allem wurde die hier schon vorher angetroffene Mam Tom Sauce serviert. Geschmacklich ist diese mit Motoröl oder Tankstelle gut beschrieben. Die dann servierte Hundesuppe war sehr gewöhnungsbedürftig. Sie kam sehr nach nassem Köter was aber geschmacklich gut zum Bambus passte der ebenfals in der Brühe schwamm.

gegrillte (Hunde-) Pfötchen und Wurst plus Reiscracker und Chilli mit Zitronengras

Hundesuppe