Donnerstag, 17. Juli 2008

Lebensgeschichten - Karten zur Biografiearbeit mit altersverwirrten Menschen


Ausflüge in die vergangenheit
25 Karten laden Sie und die alterverwirrte Person zu spielerischer Erinnerung ein. Aus ­erzählerischer Freude heraus lassen im Gespräch die Bilder, Fragen und Texte
der Karten Lebensgeschichte und längst verschwunden gewähnte Erinnerungen zum Vorschein kommen. Die Biografie des Gegenübers kommt wieder zu Bewusstsein und stärkt den Selbstwert des altersverwirrten Menschen.

Erinnerungen werden zum Türöffner: zu mehr Selbstvertrauen, Freude am Erzählen und zum Zurückfinden zur eigenen Identität.[..,] Ein beiligendes Notizheft ermöglicht es ihnen Wiedergefundenes
zu fixieren.

Semsterarbeit im Editorial Design. Ausgestellt vom 18.-20. Juli auf der Jahresausstellung der Burg Giebichenstein.