Montag, 12. Oktober 2009

wurstsack @ Prinzessinnengärten, Berlin


Früher war hier immer Flohmarkt. Direkt am Moritzplatz in Berlin Kreuzberg.
Hier haben wir uns Samstags getroffen um in alten Sachen zu wühlen. Heute
steht hier Berlins mobilster Garten in dem allerhand Gemüse wächst.

Die Gründer nennen es "eine urbane Landwirtschaft". In mobilen Kompostbeeten
bauen sie hier temporär Biogemüse an. "Mit unserem Garten wollen wir die
Brachfläche auf dem ehemaligen Wertheimgelände in einen Ort des Pflanzens, der
Entspannung und neuen urbanen Lebens verwandeln."


Ich laufe durch die Reihen der Kisten die Palettenweise hier aufgestapelt sind.
In ihnen finden sich Kohlrabi, Rüben und Kräuter. Auch ein paar Kürbisse
lassen sich finden. Weiter hinten sind einige Bienenvölker zu Hause. Noch ist
viel Platz für mehr Beete. In einem Container findet sich auf dem Geländer
eine Küche in der die Ernte sogleich verarbeitet wird. Kochkurse soll es bald
geben; für Kinder und auch Erwachsene.



Betreut wird das ganze von professionellen Gärtnern, erfahre ich. Noch ist
vieles im Entstehen doch bald (ab Frühjahr 2010) soll es hier richtig bunt
werden. Das Team, das das Konzept des Gartens entworfen hat schreibt:
"Der Prinzessinnengarten soll ein Ort des Lernens sein, an dem vor allem
Kinder und Jugendliche, aber auch Erwachsene aus dem Quartier sich Wissen
und Kompetenz für einen nachhaltigen Lebensstil aneignen können und
gemeinsame an einer zukunftsfähige Stadt arbeiten.
"
"Eine neue Stadt pflanzen" ist das Ziel. wurstsack wünscht viel Erfolg dabei!
http://prinzessinnengarten.net