Sonntag, 19. September 2010

Saubere Energie. Gesund genießen.

Unter diesem Motto luden heute Vertreter des Deutschen Atomforums e.V. zwischen Kanzleramt und Reichstag zur Verköstigung regionaler Bio-Spezialitäten ein. „Berliner und Demonstranten“ waren eingeladen „ukrainisches Pilzrisotto mit delikaten Champignons an Brunsbüttelner Salatkreation“ zu genießen. Die Energieversorger dankten damit Volk und Regierung für ihr Vertrauen in eine langjährige Strom- und Wärmeversorgung aus sauberer, sicherer und kostengünstiger Energie…

In den Töpfen befanden sich unter anderem...

Champignons aus Slawutytsch  aus unberührter Natur mit Freiwildlauf im Norden der Ukraine

Bio-Gemüse aus Brunsbüttel gelegen im schleswigholsteinischen Dithmarschen zwischen Elbe und Nordsee

Dazu wurde Sekt gereicht.



Saubere Energie. Gesund genießen. from AEST on Vimeo.


Spiegel Online glaubt an ein billiges Schauspiel und versteht die Mission nicht auf dem sich unsere Lobbyisten befinden: "Vor dem Reichstag verkaufen Aktivisten "ukrainisches Pilzrisotto" an "Brunsbütteler Salatkreation": etwas verstrahlt, ansonsten unbedenklich. "Heute geht Protest am besten mit Sarkasmus", sagt der Organisator, der einen windigen Atomlobbyisten mimt." 








 











...nach dem die Töpfe geleert waren bot sich für unsere Lobbyisten die einmalige Chance mit dem gemeinen Atom-Pöbel auf Tuchfühlung zu gehen und den Sieg der Atomindustrie mit einem Glas Sekt zu feiern... 
... Nachwuchsmusikanten aus zukünftigen Endlagergebieten wurde mit reichhaltigen Gaben aus der Portokasse unterstützt... 
...very special Guest 
am "Atomic Risotto":
Yes Man - Mike Bonanno 
 
Fotos Aktion © Lea Brumsack
Fotos von Mike Bonnano © Hendrik Haase, Kathrin Theil