Montag, 23. Mai 2011

Im Land der Limpurger Rinder


In der letzten Woche war ich in Württemberg unterwegs, um die älteste Rinderrasse dieses Landes zu fotografieren. 

Ich habe mich in die tief eingegrabenen Flusstäler abgeseilt und die Weideochsen gesucht, die nur die besten Gräser, Kräuter und Pflanzen  in den Tälern und auf den Ebenen der Region zu fressen kriegen. Ihr Fleisch ist eine ganz besondere Spezialität.

Ich selbst habe den Burgunderbraten vom Weideochsen (vom Limpurger Rind) in der Jagstmühle probieren dürfen und hatte den besten Rindfleischgeschmack seit wirklich langem auf meiner Zuge.
Der Satz "lieber halbsoviel und dafür doppelt/dreifach so gut" hatte mal wieder volle Bedeutung.




Mehr zur Heimat dieser Spezialität und den Gründen warum sie so gut schmeckt gibt es bald in einer neuen Arche Broschüre....hier schon mal eine kleine "Meat Sneak Preview"...