Dienstag, 2. August 2011

Saure Gurken

Diese Gurke kommt aus Otterndorf, dem Dorf in dem ich aufgewachsen bin.

In der großen Sauerkonservenfabrik im Ort werden u.a Sauerkraut, Gurken und Rote Beete eingelegt und weltweit verkauft.
Eine Bekannte fand letztens ein Glas Gurken in einem Bio-Landen in Canada.

Die sauren Gurken haben Zunder und lassen einen nach einem Katerfrühstück wieder richtig gerade stehen.


Die Sauren Salz-Dill-Gurken sind leider die einzigen im konventionellen
Gurken-Sortiment
, die ohne Aromen eingelegt sind. Im Bio-Sortiment der Firma
Paulsen
kommt man schönerweise komplett ohne Aromen aus.

Beim Zusammenstellen des Abendbrots im Trific, vorletzte Woche in
Hamburg
war es nicht leicht eingelegte Gurken ohne zugesetzte Aromen zu
finden! Kaum einer verzichtet heute auf die Helfer aus dem Schimmelpilzlabor.
Kaum einer verzichtet allerdings auch auf dem Etikett mit langer Tradition
oder der obligatorischen Oma zu werben. Dennoch glaube ich nachwievor nicht,
dass Oma  mit "Cyclohexan, Ethylmethylketon, Diäthyläther oder Tetrafluoräthan"
in der Küche experimentiert hat...

....

Natürliche Aromastoffe

"Werden aus natürlichen Ausgangsstoffen extrahiert; z.B.: Vanilleextrakt, 
Orangenschalendestillat, Zedernholzöl. Zur Extraktion verwendet man als 
Lösungsmittel Äthylalkohol, Kohlendioxid, Cyclohexan, Ethylmethylketon,
Diäthyläther oder Tetrafluoräthan. Rückstände dieser Stoffe waren gelegent-
lich in Lebensmitteln mit einem Zusatz "natürlicher Aromen" nachweisbar.

"Natürlich" bedeutet nicht, daß ein natürliches Aroma, das nach Himbeeren
schmeckt tatsächlich aus Himbeeren gewonnen wurde. In aller Regel handelt
es sich um einen Zederholzölextrakt. "Natürli­ches Aroma?, das typisch nach
"Apfel" schmeckt wird beispielsweise aus Tagetesöl, Weinfuselöl, Hefeöl-Destillat,
abgerundet mit etwas biotechnologisch hergestelltem Äthylacetat gemixt.

Andere natürliche Aromen mit Geschmacksrichtungen wie Pfirsich, Kokos, Nuß
oder Bratkartoffel werden biotechnologisch aus Schimmelpilzkulturen gewonnen.
Natürliche Aromen mit Fisch- oder Käsenote aus en­zymatisch abgebauten
?Nebenprodukten? von Fischen und Käse. Der Hinweis ?natürlich? bezieht sich
nur auf den Gewinnungsprozeß, und der Geschmackshinweis besagt nicht zwingend,
daß das Aroma aus der namensgebenden Frucht gewonnen wurde."


Quelle: http://www.zusatzstoffmuseum.de