Freitag, 16. September 2011

Teller statt Tonne - Die Ernte

Am 9. September haben wir auf dem Obst- und Gemüsehof Teltower Rübchen nachgeerntet.
Für die am nächsten Tag stattfindende Aktion "Teller statt Tonne" haben wir Gemüse geerntet, dass eigentlich in der Tonne landet sattt auf unserem Teller.
Wir, das waren Carlo Petrini, Gründer und internationaler Präsident von Slow Food, Axel Szielleweit der Bio-Bauer, Slow Food Mitglieder, der Filmemacher Valentin Thurn und Teile des Youth Food Movements inkl. meinerselbst.


Was wir geerntet haben waren Gemüse, die zu klein / zu groß waren oder kleine Stellen hatten.

Kohlköpfe mit welken Blättern und Kürbisse an denen ein Hase von der Schale schon ein kleines Stück abgenagt hat, kommen nicht in den Handel.
Genauso ergeht es Lauch, der zu dick ist, Roter Beete, die zu groß geworden ist, hat uns der Bauer erklärt.
"Das kommt alles weg, wird untergepflügt, landet auf dem Kompost oder in der Bio-Gas-Anlage!" Üblicherweise sind das auf einem kleinen Bio-Hof 40-50 Prozent der Ernte. (sic!)

Alles, was ihr also hier auf den Bildern seht ist eigentlich "Müll". Es war ein krasses Erlebnis...



Tomaten - perfekt für Sauce - allerdings halten sie nicht mehr eine Woche, weil sie so reif sind. (!) Kein Händler würde sie abnehmen - also kommen sie in die Tonne statt auf den Teller.
 Kartoffeln perfekt für den Ofen oder die Pfanne mit ein bisschen Rosmarin. Sie sind zu klein und entsprechen nicht der Norm. Ab auf den Kompost....















Unförmige Pastinaken passen nicht in den Supermarkt auch wenn davor ein "Bio-" steht!
















Foto: inBerlin Blog
Einen ganzen Sprinter haben wir vollgepackt mit Gemüse, dass eigentlich verschwindet ....



Was kann man dagegen tun ?

- Unterstützt kleine Erzeugermärkte indem Ihr dort einkauft. (In einem konventionellen Supermarkt werdet ihr diese Sachen niemals finden.)
- Geht auf den Wochenmarkt oder direkt auf die Höfe und Gartenbaubetriebe und sprecht mit denen, die euer Essen anbauen.
- Fragt nach kleinen Kartoffeln. Akzeptiert auch mal einen Kürbis, der eine kleine Stelle hat.

Geht ins Kino und schaut euch den Film von Valentin an !