Dienstag, 18. Dezember 2012

Kein Rezept für ein Kochbuch

Die Wirklichkeit fängt dort an, wo keine Barcodes mehr zu finden sind, dort wo Dir kein TV-Koch mehr erzählt, was wirklich lecker ist. Dort wo Du Deiner Nase und Deinem Bauch mehr vertrauen kannst als einem Etikett, einer Zusatzstoffliste, oder einem Mindesthaltbarkeitsdatum.

Diese Welt kennt keinen Abfall sondern nur Menschen und ihre Werke – natürliche Kreisläufe und die Wertschätzung dem gegenüber, was Dich ernährt und was Dir schmeckt. Kochen und Genießen ist eine internationale Sprache zwischen Herd und Teller, die Du lernen kannst - leichter und schneller als Du es Dir vorstellen kannst. Dafür brauchst Du keine Rezepte, kein Studium, keine Gurus nur Deine Sinne und einen Bauch voller Neugier.

Die Küche ist ein Labor für die Alchemie des Alltags – die alltägliche künstlerische Kreativität. Ein endloser Raum für Experimente, Entdeckungen und Überraschungen. Es gibt keine Regeln und Verbote. Lauf los und finde Deinen eigenen Weg aus der Brühe des Massengeschmacks. Der Ausweg liegt näher als Du denkst. Vielleicht draußen auf dem Feld beim Bauern, im Ofen des Bäckers am Ende der Straße oder ganz einfach im Topf Deines Nachbarn.




erschienen im Buch von
Valentin Thurn und Gundula Christiane Oertel
Taste the Waste Rezepte und Ideen für Essensretter
ISBN: 978-3-462-04483-6
2012, 256 Seiten, gebunden



Erhältlich im Buchhandel

Mehr Informationen zur Publikation findet Ihr auch beim Verlag


.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen